Baumaßnahmen 2017



Fotos gibt es unter folgendem Link:


Fotos der Baumaßnahmen



14.12.17

 

Teilgebiet 1

Die Probleme bei der Datenübertragung wurden behoben.

   

Teilgebiet 2

Alle 11 der 175m- WEA  sind komplett errichtet und in Betrieb genommen.

9 der 150m- WEA sind komplett errichtet, davon wurden 4 in Betrieb genommen

Die Inbetriebnahmen von 5 weiteren Anlagen sollen bis Ende  kommender Woche erfolgen.

2 Kräne werden abgebaut und werden nicht mehr benötigt.

2 Kräne werden bis Samstag zugbereit an den letzten beiden Anlagen sein

Ein während der Errichtung entstandener Blattschaden an der WEA bei Wischmanns Hofladen soll nach Abflauen des Windes bei trockener Witterung repariert werden.

        

Voraussichtlich werden die beiden letzten Anlagen am Samstag und Sonntag errichtet werden können, sodass genug Zeit verbleibt sie noch dieses Jahr in Betrieb zu nehmen. 



07.12.17

 

Teilgebiet 1

Der Betrieb der 200m- WEA  gestaltet sich aufgrund von Softwareproblemen bei der Datenübertragung schwierig. Mit der Problemlösung ist mittlerweile die Entwicklungsabteilung von ENERCON befasst.

      

Teilgebiet 2

Alle 11 der 175m- WEA  sind komplett errichtet, davon wurden 10 in Betrieb genommen.

5 der 150m- WEA sind komplett errichtet, davon wurden 2 in Betrieb genommen

12 Anlagen wurden bisher in Betrieb genommen. Weitere Inbetriebnahmen sollen nach Abflauen des Windes Anfang kommender Woche erfolgen.

Alle 4 Kräne sind einsatzbereit vor Ort und warten auf Windstille.

Ein während der Errichtung entstandener Blattschaden an der WEA bei Wischmanns Hofladen soll kommende Woche repariert werden.

       Falls der Wind bis Mitte kommender Woche abflaut, werden dann 4 WEA gleichzeitig errichtet werden können. Anschließend benötigen wir 2 bis 3 Tage zum Umsetzen zweier Kräne zu den letzten beiden Anlagen und einen weiteren windstillen Tag zu deren Errichtung. Auch deren Inbetriebnahme wird dann in der 52. Kalenderwoche noch möglich sein.



30.11.17


Teilgebiet 1

Der Betrieb der 200m- WEA  gestaltet sich aufgrund von Softwareproblemen bei der Datenübertragung schwierig. Mit der Problemlösung ist mittlerweile die Entwicklungsabteilung von ENERCON befasst.

     

Teilgebiet 2

Alle 11 der 175m- WEA  sind komplett errichtet, davon wurden 7 in Betrieb genommen.

5 der 150m- WEA sind komplett errichtet, davon wurde 1 in Betrieb genommen

Alle 22 Anlagen wurden angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

8 Anlagen wurden bisher in Betrieb genommen. Weitere Inbetriebnahmen können aufgrund noch ausstehender Freigabe durch die SH-Netz erst Anfang kommender Woche erfolgen.

Die drei Kräne werden derzeit umgesetzt .

Der vierte Kran verspätet sich aufgrund fehlender Fahrgenehmigungen und wird frühestens am Wochenende vor Ort sein.

       

Ein während der Errichtung entstandener Blattschaden an der WEA bei Wischmanns Hofladen soll kommende Woche repariert werden. 



23.11.17


Teilgebiet 2

10 der 175m- WEA  sind komplett errichtet, davon wurden 7 in Betrieb genommen

2 der 150m- WEA sind komplett errichtet, davon wurde 1 in Betrieb genommen

Die  Fundamentbetonage wurde bei allen 22 Anlagen abgeschlossen.  Die Erdabdeckung des letzten Fundamentes wird morgen abgeschlossen.

Bisher wurden 20 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

So wurden insgesamt also 8 Anlagen bisher in Betrieb genommen. Weitere Inbetriebnahmen können aufgrund einer Störung im Umspannwerk in Överwisch frühestens Mitte kommender Woche erfolgen.

Beide Kräne werden derzeit umgesetzt und sollen morgen Abend wieder zugbereit sein.

Der dritte Kran wird ab morgen angeliefert und soll ab Mitte kommender Woche zugbereit sein.

        

Der vierte Kran wird ab Montag angeliefert und soll Ende kommender Woche zugbereit sein. 



16.11.17


Teilgebiet 2

8 der 175m- WEA  sind komplett errichtet, davon wurden 4 in Betrieb genommen.

2 der 150m- WEA sind komplett errichtet.

Die  Fundamentbetonage wurde bei allen 22 Anlagen abgeschlossen.

Bisher wurden 18 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

Morgen sollen 3, nächste Woche  2 weitere WEA in Betrieb genommen werden.

Die Montage der Rotoren an den 150m –Anlagen wird zukünftig ein kleinerer Kran übernehmen, um die Großkräne zu entlasten und den Baufortschritt zu beschleunigen.

       

Der für kommende Woche angekündigte zusätzliche Kran verspätet sich und wird voraussichtlich erst am 29.11. zugbereit vor Ort sein. Aufgrund dieser Verzögerung wurde zum selben Termin auch noch ein vierter Großkran geordert. 



09.11.17


       

Teilgebiet 1

Der defekte Trafo wurde repariert.

     

Teilgebiet 2

7 der 175m- WEA  sind komplett errichtet, davon wurden 4 in Betrieb genommen

Eine der 150m- WEA ist komplett errichtet.

Die  Fundamentbetonage wurde bei 20 Anlagen abgeschlossen. 2 weitere sind im Bau und werden voraussichtlich nächste Woche fertiggestellt sein. Danach wird der dritte Hauptkran eintreffen.

Bisher wurden 16 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

Die erste errichtete Anlage wurde auf entstandene Schäden durch die Stürme untersucht. Dabei wurde nichts festgestellt. Die Prüfung des Fundamentes soll noch erfolgen.

4 Anlagen wurden bisher in Betrieb genommen. Nächste Woche sollen 2 weitere folgen.

Die Montage der Rotoren an den 150m –Anlagen wird zukünftig ein kleinerer Kran übernehmen, um die Großkräne zu entlasten und den Baufortschritt zu beschleunigen.

            


02.11.17


Teilgebiet 2

 6 WEA sind komplett errichtet

Die  Fundamentbetonage wurde bei 19 Anlagen abgeschlossen. 3 weitere sind im Bau und werden voraussichtlich in der 46. Kalenderwoche fertiggestellt sein. Danach wird der dritte Hauptkran eintreffen.

Bisher wurden 14 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

Die erste errichtete Anlage wird nochmals auf entstandene Schäden durch die Stürme untersucht.

Für die nächste Woche ist die Stilllegung aller Altanlagen und gleichzeitig die Inbetriebnahme der ersten Neuanlagen geplant.

Der zweite Hauptkran wird für die Errichtung der südlichen Anlagen an den Pehrsenweg verlegt.

Das Umsetzen der Kräne dauert derzeit 3 – 4 Tage, weil sie zur Querung öffentlicher Straßen komplett zerlegt werden müssen.

        

Für kommende Woche ist nur wenig Wind angesagt, sodass mit der Errichtung weiterer Anlagen gerechnet werden kann. 



26.10.17


Teilgebiet 1

 Anlage 2 und 3 laufen seit dem 25.10.17 im Testbetrieb.

Anlage 1 ist aufgrund eines Trafoschadens ausgefallen. Der Trafo wird ersetzt.

    

Teilgebiet 2

 4 WEA sind komplett errichtet

Bei 2 WEA fehlt noch der Rotor. Die Montage ist für Anfang kommender Woche geplant.

Bisher wurden 14 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

Das  nasse und vor allem windige Wetter erschwert weiterhin die Bauarbeiten und verhindert in erster Linie die Errichtung weiterer Anlagen. Daher wird wenn möglich auch nachts und an Sonn- und Feiertagen gearbeitet.

      Für die 45. Kalenderwoche ist die Stilllegung aller Altanlagen und gleichzeitig die Inbetriebnahme der ersten Neuanlagen geplant.




19.10.17


Die WEA 11 wird in dieser Woche in Betrieb genommen. 

WEA 15 und 10 sind errichtet.

Die WEA 21 wird angeliefert.

Insgesamt sind 17 Fundamente vollständig errichtet.

Der begrenzende Faktor für das weitere Aufbauen der Anlagen ist z.Zt.  der starke Wind. Sobald ein "Windfenster"  die weitere Montage möglich macht geht es weiter.



12.10.17

 

Teilgebiet 1

Alle Anlagen sind vor dem 01.10. in Betrieb gegangen.

Enercon arbeitet an der Beendigung der Testphase.

    

Teilgebiet 2

Am 08.10. konnten 2 WEA komplett errichtet werden.

Die  Fundamentbetonage wurde bei 14 Anlagen abgeschlossen.

Bisher wurden 10 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet.

Trotz erschwerter Bedingungen durch die starken Regenfälle ( ca. 150 mm in 6 Tagen ) gehen die Arbeiten unvermindert weiter. Dadurch entstehen aber auch Mehrkosten durch Überstunden und zusätzlichem Materialeinsatz. Oberstes Gebot ist die Einhaltung des ohnehin schon engen Zeitplanes.

Dringend erforderlich ist jetzt eine längere Trockenphase und möglichst wenig Wind, um den weiteren Fundamentbau und die Errichtung weiterer Anlagen zu ermöglichen

Die beiden Hauptkräne werden derzeit umgesetzt zu den nächsten Standorten. Laut aktueller Windvorhersage kann Anfang kommender Woche mit der Errichtung weiterer Anlagen gerechnet werden

       

Der dritte Hauptkran kommt voraussichtlich in der 47.  Kalenderwoche. 



28.09.17

 

Teilgebiet 1

Die zwei 150m-Anlagen wurden am 19.09. und 26.09. in Betrieb genommen. 

Die 200m- Anlage soll bis Monatsende in Betrieb gehen. 

     

Teilgebiet 2 

Die Rammarbeiten für 22 WEA wurden Ende August abgeschlossen. 

Alle Ankerkörbe wurden angeliefert. 

Der Aushub für die Fundamente ist bei 18 Anlagen erfolgt. 

Die  Fundamentbetonage wurde bei 10 Anlagen abgeschlossen. 

Bisher wurden 7 Anlagen angeliefert und die unteren Turmsektionen errichtet. 

Der erste Hauptkran hat heute begonnen die erste Anlage zu errichten. 

Der zweite Hauptkran kommt voraussichtlich nächste Woche. 

          


28.08.17

  

Teilgebiet 1 Wellinghusen:

Alle drei WKA sollen noch bis zum 01.09.17 errichtet sein. Wenn alles nach Plan geht, werden die WKA Ende Sept. am Netz sein.


 Teilgebiet 2 Wennemannswisch:


Auch hier liegt der Baufortschritt nahezu im Plan. Eine leichte Verzögerung bei der Fundamenterstellung soll durch ein weiteres Team aufgeholt werden. Alle 5 Tage soll ein Fundament jetzt fertiggestellt sein.

 


05.06.17

  

Teilgebiet 1 Wellinghusen:

Die Baumaßnahmen kommen gut voran. Die Erstellung der Stellflächen und die Kabelverlegung sind abgeschlossen. Es werden die Pfähle gerammt. Nun hoffen wir, dass Enercon zügig weiter arbeitet.



Teilgebiet 2 Wennemannswisch.

Die gesamten Stellflächen im großen Repoweringprojekt sind kurz vor der Vollendung. auch die Kabeltrassen sind zum großen Teil verlegt. Leider kommen die Rammen / Bohrmaschinen für die Gründungspfähle erst Ende Juni. Verlorene Zeit bei guter Wetterlage.

Die erste der "Altwindmühlen" (eine Enercon E70) ist bereits demontiert. Alle anderen produzieren noch Strom.



18.04.17

  


Teilgebiet 1 Wellinghusen:

Die Baumaßnahmen kommen gut voran. Die Erstellung der Stellflächen und die Kabelverlegung sind abgeschlossen. Es werden die Pfähle gerammt.



Teilgebiet 2 Wennemannswisch.

Die gesamten Stellflächen im großen Repoweringprojekt sind kurz vor der Vollendung. auch die Kabeltrassen sind zum großen Teil verlegt. Leider kommen die Rammen / Bohrmaschinen für die Gründungspfähle erst geplant Ende Juni. 

 

 

 

 

Baumaßnahmen 2014